Kabelbrände beeinträchtigen Zugverkehr

Potsdam (ots) – Am 19. Juni 2017 kam es in den frühen Morgenstunden zu mehreren Bränden an Kabelschächten der Deutschen Bahn. Betroffen sind die Bundesländer Berlin, Sachsen (Leipzig), Niedersachsen (Bad Bevensen), Hamburg und Nordrhein-Westfalen (Dortmund und Köln). Nach erster Bewertung könnte es sich um Brandstiftung handeln. Die Ermittlungen hierzu und auch zu Hintergründen dauern an, politisch motivierte Kriminalität kann nicht ausgeschlossen werden. Die zuständigen Staatsschutzdienststellen sind eingebunden.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: